Aug 28 2015

Sprache des Lebens – Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Eine Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation
nach Dr. Marshall B. Rosenberg an 7 Abenden

Ist Ihnen das auch schon passiert?

  • Sie wollen etwas kurz besprechen und plötzlich eskaliert das Gespräch
  • Sie wissen gar nicht mehr, wie Sie den Gesprächsfaden wieder aufnehmen können 
  • Sie haben stets den Eindruck, dass Sie Ihr Anliegen nicht richtig rüberbringen können 

Das Modell der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg hilft deutlich zu machen, was wirklich hinter unseren Konflikten steckt und wie wir diese konstruktiv lösen können.
Die Gewaltfreie Kommunikation unterstützt uns dabei, die eigenen Bedürfnisse und die der anderen wahrzunehmen.
So können wir unsere Beziehungen verbessern und Kompetenzen entwickeln, uns selbst und andere besser zu verstehen.

 

Wann 7 Abende ab 15.10.2015
wöchentlich (bis 26.11.2015) von 19:00-21:30 Uhr

(incl. Pause)
Wo Büro Dr. Kanacher-Schwiderowski, 45130 Essen, Isenbergstraße 22
TN-Beitrag 80,00 Euro (incl. Unterlagen)

 

Voraussetzung: Neugier, Freude am Lernen
Infos und Anmeldung: 0201-40 88 735 oder kontakt@dialogkultur.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gewaltfrei-rheinruhr.de/sprache-des-lebens-einfuehrung-in-die-gewaltfreie-kommunikation/

Mrz 30 2014

erstes Seminar des GFK-Netzwerks Rhein-Ruhr am 13. April 2014 in Bonn

Wir freuen uns mit zu teilen, dass das neu gegründete GFK-Netzwerk Rheinland ihren ersten GFK Tag am 13. April 2014 in Bonn anbietet und wir, vom GFK-Netzwerk Rhein-Ruhr, einen Teil dazu beitragen dürfen.

Soheila und Karl werden dort ein 90 minütiges Seminar zum Thema GFK in Beziehungen und Gemeinschaft halten. Weitere Seminareinheiten zehn! anderer Trainer für Gewaltfreie Kommunikation werden ebenfalls an diesem Tag stattfinden.

Weitere Details unter dieser Verknüpfung (dort befindet sich ebenfalls ein Link auf die externe Seite der Veranstalter).

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gewaltfrei-rheinruhr.de/erstes-seminar-des-gfk-netzwerk-rheinruhr-am-12-april-2014-in-bonn/

Jul 09 2016

2. Essener GFK Tag am 5. 11. 16! – save the date

Liebe GFK Interessierte,

 

2014 haben wir den letzten GFK Tag ausgerichtet – dieses Jahr ist es wieder soweit!

Für die ganz Begeisterten geben wir den Termin bereits

Conny K. /pixelio.de

Conny K. /pixelio.de

heute bekannt:

Am 5. November.2016 wird der 2. Essener GFK Tag im Haus Fuhr in Essen-Werden, stattfinden.

Eine detaillierte Ausschreibung folgt….

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gewaltfrei-rheinruhr.de/2-essener-gfk-tag-am-5-11-16-save-the-date/

Apr 13 2016

„Verlorene Sprache der Menschheit“

 

Ich bin der Gewaltfreien Kommunikation vom Marshall B. Rosenberg im Rahmen meiner Ausbildung zur Mediatorin zum ersten Mal begegnet.

Zuerst fand ich die 4 Schritte nützlich als weiteres Tool in meinem Handwerkskoffer bei der Konfliktklärung; schon bald wurde mir klar, dass die Gewaltfreie Kommunikation weitaus mehr ist: eine Haltung, die sich in einer einfühlsamen und wertschätzenden Begegnung mit mir selbst und mit anderen zeigt.

 

Fasziniert von dieser „verlorenen Sprache der Menschheit“, wuchs mein Wunsch, mehr zu erfahren, mehr zu lernen stetig.

Seitdem wachse ich in die Gewaltfreie Kommunikation hinein, und die Gewaltfreie Kommunikation begleitet mein Wachsen.

 

In seinem Buch „Gewaltfreie Kommunikation – Eine Sprache des Lebens“, in dem ich immer wieder lese und Neues für mich entdecke, schreibt Marshall B. Rosenberg: „Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, unvollkommen getan zu werden.“

 

Diese Aussage begleitet meinen Weg und mein Lernen mit der Gewaltfreien Kommunikation von Beginn an. Sie ist mein Leitspruch geworden. Sie hat mir Leichtigkeit und Freude auf’s Experimentieren gebracht. Sie ist mir wertvoller Mut-, Zuversichts- und Inspirationsgeber, gerade dann, wenn ich auf meinem Weg hohe Hürden und dicke Stolpersteine sehe.

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gewaltfrei-rheinruhr.de/verlorene-sprache-der-menschheit/

Mrz 29 2016

GFK und Nächstenliebe

Orientierung im christlichen Glauben

In diesen Ostertagen erinnere ich mich gerne an die Tatsache, dass es eine evangelische Gemeinde in München war, die Marshall Rosenberg als erste vor 30 Jahren  nach Deutschland eingeladen hat. Und 1992 war er Gast auf dem Evangelischen Kirchentag in München.  Wie hellsichtig war das!

Die jesuanische Botschaft von der Nächstenliebe und gar der Feindesliebe steht ja für den „Normalchristen“ ziemlich sperrig im Raum. Zwischen Ideal und Wirklichkeit klafft eine unüberwindliche Lücke, die die Christen – sofern sie sich diesem Thema überhaupt stellen – traditionell mit allerlei Verkrümmungen und Hilfskonstruktionen zu überspielen versuchen.

Wie befreiend war es da für mich, durch die Gewaltfreie Kommunikation eine Orientierung zu erhalten für den Weg hin zu dem Ideal. Diese Brücke zwischen konfliktreicher Realität und jesuanischer „Zumutung“ fasziniert mich, weil sie hilft, sich dem Ideal mit den vorhandenen Ressourcen (Gefühle, Bedürfnisse, Empathie) anzunähern. Insofern bedauere ich es, dass auch nach 30 Jahren die Gewaltfreie Kommunikation in Deutschland von den Kirchen noch nicht mehr wahrgenommen  und als unterstützende und inspirierende Kraft eingebunden wird. Immerhin gibt mir der Austausch in zwei GFK – Gruppen in meiner Gemeinde  ein Gefühl von Authentizität und Geschwisterlichkeit in meinem Gemeindeengagement.

Karin Kümmerlein, Essen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gewaltfrei-rheinruhr.de/gfk-und-naechstenliebe/

Mrz 29 2016

„Hommage an die beste Freundin“

Vortrag von Petra Vorderwülbecke beim Frauenfrühstück in Bestwig

Thema: „Hommage an die beste Freundin“

Für Frauen ist sie Vertrauensperson, ein Mensch zum „Pferdestehlen“, gemeinsam Lachen und manchmal auch Ausweinen, sie ist Begleiterin beim Shoppen ebenso wie beim Feiern und bei Lebenskrisen – Die beste Freundin steht dieses Mal im Mittelpunkt beim Bestwiger Frauenfrühstück anlässlich des Weltfrauentags 2016.
Das Frauenfrühstück findet – als bewährte Mischung aus „Gutem für Leib und Seele“ sowie interessanten Informationen – am Samstag, 2. April, um 10 Uhr im Großen Bürgersaal des Bestwiger Bürger- und Rathauses statt. In gemütlicher Atmosphäre ist diesmal Petra Vorderwülbecke aus Ostwig zu Gast. Die Fachfrau für Mediation, Kommunikation und Meditation berichtet nicht nur darüber, wie wichtig die berühmt-berüchtigte „beste Freundin“ ist, sondern auch über die Bedeutung von Kommunikation und Austausch, über die Gefühle und Bedürfnisse die so eine Frauenfreundschaft begleiten. „Mit Menschen im privaten wie im beruflichen Bereich eine authentische, wertschätzende und einfühlsame Lebenshaltung entwickeln und fördern“, ist der Herzenswunsch von Petra Vorderwülbecke, die sich auch ehrenamtlich als Schiedsfrau in der Gemeinde Bestwig engagiert.
Die Veranstaltung ist ausverkauft!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gewaltfrei-rheinruhr.de/hommage-an-die-beste-freundin/

Sep 27 2015

TeilnehmerInnenstimme zum „Zuhören, Fühlen und Bedürfnisse finden“-Seminar

Resümee des Workshops mit Hugo A Roele „Listenining with Needs“

 

Aufgrund des Ferienbeginns verlief die Veranstaltung in einem kleinem Rahmen mit elf TeilnehmerInnen, dies jedoch sorgte dafür, dass eine sehr angenehme Atmosphäre entstehen konnte, bei der auf die einzelnen Bedürfnisse der TeilnehmerInnen eingegangen werden konnte. Die von Hugo angebotenen Improtheater Einlagen fanden großen Anklang. Aufgrund des sich bessernden Wetters, gab es auch gute Möglichkeiten die Schönheiten des Sauerlandes zu bewundern. Das GFK-Netzwerk Rhein-Ruhr war sehr zufrieden mit der Durchführung des Workshops, auch wenn wir hoffen, dass sich beim nächsten Mal einige TeilnehmerInnen mehr für eine Reise ins Sauerland motivieren lassen werden.

Nachfolgend eine Teilnehmerinnenstimme zu dem von uns veranstalteten Workshop mit Hugo:

Der Workshop „Zuhören, Fühlen und Bedürfnisse finden“ von Hugo Roele stand für mich unter dem Motto: Finde das richtige Wort!

 

Hugo Roele hat das Modell der gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg um „6 Schritte des Zuhörens“ erweitert.  In verschiedenen Übungsrunden haben wir uns mit den  ersten 4 Schritten (Anwesend sein –  Wiederholen/Kernbotschaft finden – Trigger/Gefühle – Bedürfnisse)  beschäftigt.

 

Als Vorbereitung für diesen Workshop sollten wir einen aktuellen, persönlichen Konflikt mitbringen, um an diesem in den Übungsrunden zu arbeiten. Zu Beginn durfte sich jeder Teilnehmer  aus 56 Bedürfniskarten das Bedürfnis aussuchen, das bei dem mitgebrachten Konflikt am stärksten befriedigt werden wollte.

 

Diese 56 Bedürfniskarten, das „Deck of Needs“ bestehen aus verschieden farbigen Hauptgruppen (z.B. Bedürfnisse im Zusammenhang mit Qualität und Sinn). Zusätzlich sind auf der Rückseite der Karte die Bedürfnisse aufgeführt, die oft auch unerfüllt sind, weil sie ein gleichartiges Bedürfnis beschreiben.

 

Für mich war dieses Seminar sehr interessant und hilfreich. Ich habe gelernt, wie wichtig es ist, das richtige Wort zu finden.  Im Laufe der Übungsrunden hat sich bei einigen Teilnehmern das zu Beginn ausgesuchte Bedürfnis verändert und wir haben das Bedürfnis entdeckt, das  tatsächlich erfüllt werden wollte.

 

Vielen Dank für diesen abwechslungsreichen und interessanten Workshop.

B.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gewaltfrei-rheinruhr.de/teilnehmerinnenstimme-zum-zuhoeren-fuehlen-und-beduerfnisse-finden-seminar/

Aug 28 2015

GFK für Männer

in der Zeit vom 22.-24.1.2016 bietet ich in Soest zusammen mit
Hugo Roele aus Enschede ein

GFK Seminar exklusiv für Männer

an. Wir beide haben unsere vertiefende Praxis der GFK für dieses Seminar gebündelt, so dass mit Hugos „Zuhören, zuhören, reden“ und meiner AMOR-Strategie (Aufmerksamkeit für das eigene Wohlbefinden in der Kommunikation, Muße für Kreativität und Offenheit für das lebendige Miteinander, Resonanz) ein echtes Auftreten gelingen kann. Uns ist es wichtig dabei Leichtigkeit für eine gelingende Kommunikation zu fördern und Verbindung zu schaffen im Erforschen von Kernbotschaften, die in Gefühlen und Bedürfnissen verborgen liegen. Wir freuen uns auf Eure Resonanz und Begegnungen.

Gerne beantworten wir Nachfragen und bitten darum, die Information weiter zu leiten oder selbst eine Teilnahme in Erwägung zu ziehen.

Weitere Informationen finden Sie in diesem PDF Dokument

Herzliche Grüße

 

Forum Einsicht

Christine Kabst

Kesselstr. 24

59494 Soest

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gewaltfrei-rheinruhr.de/gfk-fuer-maenner/

Jun 09 2015

Keine Angst vor Konflikten

Vom 26.bis 28. Juni 2015 findet ein Konflikt-Workshop zum Thema „Zuhören, fühlen und Bedürfnisse finden“ im Haus der Stille in Meschede statt. Das GFK-Netzwerk Rhein-Ruhr hat Drs. Hugo A. Roele aus den Niederlanden eingeladen um zum Themenkreis „Listening With Needs“ Übungen anzuleiten, mit denen man die eigenen Konfliktkompetenzen erheblich ausbauen kann.

Konflikt-Workshop mit Drs. Hugo A Roele

Konflikt-Workshop mit Drs. Hugo A Roele

Drs. Roele hat eine Sechs-Schritte-Methode entwickelt, die es ermöglicht, Kompetenzen hinsichtlich des Wahrnehmens von eigenen Gefühlen und Bedürfnissen aber auch beim Gegenüber zu entwickeln und zu verbessern. Konflikte werden nicht länger als trennendes Element empfunden, sondern dienen als Chance zu Veränderung und können willkommen geheißen werden. Dieses Modell basiert auf dem „Modell der wertschätzenden Kommunikation“ von Marshall B. Rosenberg. Vorkenntnisse werden jedoch keine benötigt.

Hier finden Sie mehr darüber Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gewaltfrei-rheinruhr.de/keine-angst-vor-konflikten/

Mai 20 2015

Workshop mit Drs. Hugo A Roele – Listening with needs

Listening With Needs – Zuhören, fühlen und Bedürfnisse finden.

 

Vom 26 bis 28. Juni 2015 findet ein Workshop mit
Drs. Hugo A. Roele aus den Niederlanden statt.

Thema des Workshops: Zuhören, fühlen und Bedürfnisse finden.

 

Veranstaltungsort ist das Haus der Stille in der Abtei Königsmünster in 59872 Meschede

Der Workshop wird ausgerichtet vom GFK-Netzwerk Rhein-Ruhr in Kooperation mit dem D-A-CH deutsch sprechender Gruppen für Gewaltfreie Kommunikation e. V.

Listening with needs
Basierend auf seinem in Kürze erscheinendem Buch „Listening with Needs“ wird Hugo Übungen zur Verbesserung der Fähigkeit „Zuhören“ anleiten.
Neben Meditation, Rollenspielen, Improvisationstheater, Übungen zur Präsenz, Arbeiten mit dem „Deck of Needs“ und dem Vermuten von Gefühlen und Bedürfnissen wird das Hauptaugenmerk auf der Entwicklung von Kompetenzen zur Konfliktklärung liegen!

Dieses Seminar ist also ideal für TrainerInnen und EmpathiegeberInnen geeignet, bietet aber auch GFK-Einsteigern wichtige Grundlagen um in einen guten Kontakt mit sich selbst und seinen Gesprächspartnern zu kommen.

Die Workshopsprache ist deutsch.

Weitere Informationen zu Hugo sind unter
http://www.hugoaroele.nl/Deutsch/index.html und www.kommunikasie.org zu finden.

Weitere Angebote wie
♦ Wandern
♦ Singen
♦ ggf. Schwimmen, …
werden den Workshop begleiten.

Als Tagungsort steht uns das Haus der Stille der Abtei Königsmünster, Klosterberg 11 in 59872 Meschede zur Verfügung.  Der Fußweg vom Bahnhof beträgt ca. 15 Minuten.

 

Programm

Anreise am 26. Juni ab 15:00

Kennenlernen am 26. Juni ab 17:00
Beginn des Workshops um 18:00
Ausklang des Workshops am 28.Juni gegen 13:00

 

Kosten

Kursgebühr 60€
2 Übernachtungen im DZ á 21,00 € /EZ á 28,00 €

Verpflegungspauschale (Frühstück, Mittag, Kaffee und Abendessen) 23,00 €/Tag

 

Kursgebühr  incl. Vollverpflegung für 2 Tage und

2 Übernachtungen im DZ beträgt 148,00 €/ im EZ 162,00 €

 

 

Sind die Kosten ein Hindernis für die Teilnahme?

Wir unterstützen mit privaten Übernachtungsmöglichkeiten auch durch Arbeitsleistung sind ggf. verringerte Teilnehmerbeiträge möglich. Bitte sprecht uns dazu an.
E-Mail: karl@gewaltfrei-rheinruhr.de oder Telefon: 02905-779.

 

 

Anmeldungen bitte bis zum 20. Juni via nachfolgendem Formular!


Klicken Sie auf Anmelden um sich verbindlich zu dem Seminar mit Hugo A Roele im Haus der Stille in Meschede vom 26.6.-28.6.2015 anzumelden

Bitte überweisen Sie auf folgendes Konto, je nach Buchung EZ oder DZ, ihren entsprechenden Betrag:

D-A-CH für GFK e. V.
BIC: GENODEM1GLS
IBAN: DE56 4306 0967 7005 9577 00
Stichwort: "GFK Netzwerk Rhein-Ruhr - Listening with needs"


Ihr Platz kann erst nach Geldeingang bestätigt werden!
Vielen Dank für Ihr Verständnis.


 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gewaltfrei-rheinruhr.de/listening-with-needs-zuhoeren-fuehlen-beduerfnisse-finden/

Apr 03 2015

Stimmen zum ersten Essener GFK-Tag

Ich bin dankbar und froh, wenn ich mich gedanklich mit dem ersten Essener GFK-Tag
beschäftige.
Wir, die Mitglieder des Netzwerkes haben uns getraut gemeinsam Neues zu wagen
und konnten so zu Wachstum beitragen, sowohl zu eigenem als auch dem anderer
Netzwerker und TeilnehmerInnen.

Ruth Wallmeroth

Ruth Wallmeroth

Ich möchte auf zwei Aspekte meiner persönlichen Entwicklung eingehen.
Ich freue mich bezogen auf meine beiden Workshops meinem Anfangsimpuls treu geblieben zu sein, den Schwerpunkt auf Erfahrung und Erleben zu setzen. Es ist mir wichtig, über die Körperarbeit und das Singen den Atem bewusst zu erfahren. Der Atem als Mittler von Gefühl konnte so deutlich erlebt werden. Die Rückmeldungen der TeilnehmerInnen und meine Erfahrungen bestärken mich meiner Intuition zu trauen.
Der andere Aspekt bezieht sich auf meinen Umgang mit weniger zufrieden stellenden Anteilen des Tages. Ich habe schnell Zugang zu unerfüllten Bedürfnissen gewonnen
und meine innere Kritikerin war freundlich und zugewandt. Das stärkt meinen Mut und meine Lust auch in Zukunft mit GFK zu leben und zu arbeiten. Ich fühle mich beschenkt und danke allen TeilnehmerInnen für Ihre Bereitschaft sich einzulassen und so zum Gelingen des Tages maßgeblich beizutragen. Allen Netzwerkmitgliedern danke ich für die erlebte Nähe und Offenheit .
Ruth Wallmeroth

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gewaltfrei-rheinruhr.de/stimmen-zum-ersten-essener-gfk-tag/

Ältere Beiträge «